VKA will vereinbarte Entgelterhöhung zum 1. April nicht zahlen

Foulspiel auf dem Rücken der Beschäftigten

Ende Oktober haben die Tarifpartner dbb, ver.di, Bund und VKA (Vereinigung der kommunalen Arbeitgeberverbände) mit dem Potsdamer Tarifabschluss bewiesen, dass sie auch in schwieriger Lage zu konstruktiver Tarifpolitik in der Lage sind. Gestern jedoch hat die VKA ohne Not diesen Konsens
verlassen.Weiter

Vorstellung des Jahreswirtschaftsberichts 2021

Schulden für Investitionen nutzen – Standort zukunftsfähig machen

Vorstellung des Jahreswirtschaftsberichts 2021
Um die historische Neuverschuldung der Bundesrepublik sinnvoll zu nutzen, plädiert der dbb beamtenbund und tarifunion für massive Investitionen in den öffentlichen
Dienst.Weiter

Gesetzentwurf zur Novellierung des BPersVG

Schäfer: Änderungen sind nicht weitreichend genug

dbb Vize
Das Bundeskabinett hat am 16. Dezember 2020 den Gesetzentwurf zur Novellierung des Bundespersonalvertretungsgesetzes (BPersVG) beschlossen, der viele langjährige Forderungen des dbb und seiner Bundesbeamtengewerkschaften
berücksichtigt.Weiter

Pandemiebekämpfung

Impfskepsis verlängert die Pandemie – Öffentlicher Dienst kann Vorbild für Impfkultur sein

Patientin wird geimpft
Der Bundesvorsitzende des dbb beamtenbund und tarifunion Ulrich Silberbach hat die Beschäftigten des öffentlichen Dienstes aufgerufen, sich gegen Corona impfen zu
lassen.Weiter

Monitor öffentlicher Dienst 2021

Der öffentliche Dienst ist wirtschaftlich und leistungsfähig

Monitor öffentlicher Dienst 2021
Im europäischen Vergleich schneidet der öffentliche Dienst in Deutschland gut ab, was Leistungsfähigkeit, Wirtschaftlichkeit und Transparenz betrifft. Das geht aus dem „Monitor öffentlicher Dienst 2021“ hervor, den der dbb beamtenbund und tarifunion regelmäßig zum Jahresbeginn
herausgibt.Weiter

Digitalisierung der Verwaltung

dbb fordert umfangreiche Investitionen in IT

Europäischer Abend: Digitalisierung
„Wir müssen aus der Pandemie die Lehre ziehen, dass in die Digitalisierung endlich mehr Drive hineinkommt“, erklärte der dbb Bundesvorsitzende Ulrich Silberbach am 25. Dezember 2020 gegenüber der Deutschen Presse-Agentur (dpa) in Berlin. Der dbb Chef plädierte in diesem Zusammenhang für
eineWeiter

Digitalisierung der Verwaltung

Auszahlung der Corona-Hilfen dauert zu lange

Verwaltung
„Viele Menschen müssen in der Covid19-Pandemie zu lange auf die versprochenen Unterstützungsleistungen warten“, kritisierte der dbb Bundesvorsitzende Ulrich Silberbach am 18.12.2020 gegenüber der Nachrichtenagentur dpa die oft verzögerte Auszahlung der
Corona-Hilfezahlungen.Weiter

Europäischer Wirtschafts- und Sozialausschuss

Öffentliche Dienste sichern Demokratie und Rechtssaatlichkeit

Europa
Der Europäische Wirtschafts- und Sozialausschuss spricht sich für eine Reihe gemeinsamer Grundsätze für öffentliche Dienste aus, um die volle Einhaltung demokratischer Normen und der Rechtsstaatlichkeit in allen Mitgliedstaaten zu
gewährleisten.Weiter

Studie von Next:Public und der Hertie School of Governance

Staat im Homeoffice: Beschäftigte sind bereit für Innovationen

Studie zur Verwaltung in Krisensituationen
Die bislang größte Studie Deutschlands zum Thema Verwaltung und Corona zeigt, dass Beamte und öffentlich Beschäftigte während der Pandemie eine beachtliche Innovations- und Experimentierfreude an den Tag
legen.Weiter

Gespräch mit Bundesgesundheitsminister Jens Spahn

Pflegende Angehörige stärker entlasten

Beim digitalen Austausch mit Bundesgesundheitsminister Jens Spahn wies dbb Chef Ulrich Silberbach erneut darauf hin, dass eine nachhaltige Finanzreform der Pflegeversicherung zu den drängendsten Projekten gehört, die trotz des wichtigen Kampfes gegen die Corona-Pandemie zügig angegangen
werdenWeiter