dbb vorsorgewerk

Das passende Konto für Berufseinsteiger im öffentlichen Dienst

Vor der Entscheidung für das erste eigene Girokonto sollte jeder überlegen, wie man im Alltag mit seinem Geld umgeht. Sind wichtige Funktionen, die man häufig nutzt, kostenfrei? Und für Smartphone-Vielnutzer ist relevant, welche Online-Anwendungen verfügbar sind. Wir haben einen Tipp, der die Entscheidung leicht macht:

 

Die BBBank, langjähriger Kooperationspartner des dbb vorsorgewerk, bietet speziell für Beamtenanwärter und junge Berufseinsteiger im öffentlichen Dienst das „Junges Bezügekonto“ an! Das sind die überzeugenden Vorzüge:

 

  • Kontoführung, BankCard und Depot kostenfrei
  • Bundesweit kostenlose Bargeldversorgung
  • Smartphone-Funktionen: Kwitt, Scan2Bank, mobileCash
  • Schneller Kontowechsel per App

Als Sahnehäubchen unser Mitgliedsvorteil: Nach Neueröffnung eines Kontos werden dbb-Mitgliedern und ihren Angehörigen während ihrer Ausbildung jährlich 30 Euro* auf dem Konto gutgeschrieben.

 

Kontoeröffnung jetzt beantragen


Dienstunfähigkeit: So schließen Beamtenanwärter ihre Versorgungslücke

Beamte auf Widerruf oder Probe haben bei Dienstunfähigkeit in der Regel bis zur Verbeamtung auf Lebenszeit keine gesetzlichen Versorgungsansprüche und benötigen deshalb einen besonders hohen Versicherungsschutz.

 

Diesen bietet passgenau die Dienstanfänger-Police in Form einer angemessenen Dienstunfähigkeitsrente. Damit kombiniert man Einkommensabsicherung bei Dienstunfähigkeit mit einer Altersvorsorge zu einem günstigen Preis. dbb-Mitglieder und ihre Angehörigen profitieren über das dbb vorsorgewerk zusätzlich von einem Rabatt von bis zu 5,5 Prozent.

 

Jetzt online informieren und Beratung anfordern


* Voraussetzung: Genossenschaftsanteil von 15 Euro/Mitglied; Ausbildungsdauer max. 3 Jahre, Überweisungen werden online ausgeführt.

zurück