Arzt ist erschöpft

Corona-Pandemie

dbb fordert Erschwerniszulage für Pandemiebekämpfung

Mit Blick auf die enorme Arbeitsbelastung des öffentlichen Gesundheitsdienstes während der Corona-Pandemie hat sich dbb Chef Ulrich Silberbach für eine tarifrechtlich verankerte Erschwerniszulage ausgesprochen. Sie soll Fachkräften gewährt werden, die bei der Bewältigung des
PandemiegeschehensWeiter

Impfdiskussion

Ulrich Silberbach warnt vor gesellschaftlicher Spaltung

Ulrich Silberbach, Bundesvorsitzender, dbb beamtenbund und tarifunion
Der dbb Bundesvorsitzende Ulrich Silberbach warnt angesichts der Diskussionen um die Impfreihenfolge vor einer gesellschaftlichen
Spaltung.Weiter

Anhörung zum Kinderkrankengeld

Eltern kranker Kinder brauchen Planungssicherheit

Junge Familie mit zwei Kindern
Der dbb Bundesvorsitzende Ulrich Silberbach hat sich am 24. Februar 2021 anlässlich einer öffentlichen Anhörung des Gesundheitsausschusses für eine stärkere Unterstützung von Eltern kranker Kinder bei der Betreuung ausgesprochen. Gegenstand der Anhörung waren Anträge von Bündnis 90/Die Grünen

Brinkhaus-Vorschlag zu durchgreifender Staatsreform

Umfangreiche Investitionen in Technik und Personal erforderlich

Verwaltung der Zukunft (Symbolbild)
„Ob es eine Revolution in Deutschland braucht, lasse ich mal dahingestellt. Aus jeden Fall brauchen wir durchgreifende Reformen“, kommentierte der dbb Bundesvorsitzende Ulrich Silberbach am 22. Februar 2021 die Medienberichterstattung zu Äußerungen des CDU/CSU-Bundestagsfraktionsvorsitzenden
RalphWeiter

Zweites Open-Data-Gesetz und Datennutzungsgesetz

Kulturwandel im Umgang mit offenen Daten

Visualisierung von Daten
Die Bundesregierung hat in der Kabinettsitzung am 10. Februar 2021 das „Zweite Open-Data-Gesetz und Datennutzungsgesetz“ verabschiedet. Zukünftig sollen mehr offene Daten der Bundesverwaltung zugänglich sein und besser genutzt
werden.Weiter

Schulbetrieb in Pandemiezeiten

Stufenplan mit Augenmaß?

Schülerin liest Buch mit Maske in Klassenzimmer
Vor der Ministerpräsidentenkonferenz mit der Bundeskanzlerin am 10. Februar 2021 und angesichts der sinkenden Infektionszahlen mehren sich die Forderungen nach Lockerungen und insbesondere nach einer baldigen stufenweisen Öffnung von Kitas und
Schulen.Weiter