dbb Chef Ulrich Silberbach mit Bundesgesundheitsminister Jens Spahn

Gesundheit

Nicht nur in der Pflege fehlt Personal

Der dbb Bundesvorsitzende Ulrich Silberbach hat die „Konzertierte Aktion Pflege“ der Bundesregierung begrüßt. Bei einem Treffen mit Bundesgesundheitsminister Jens Spahn wies er aber darauf hin, dass auch andere Gesundheitsbereiche unter Personalmangel
leiden.Weiter

Personalmangel

Öffentlicher Dienst: Hunderttausende von Überstunden

Arbeitsbelastung
„Es kracht“ im Gebälk des öffentlichen Dienstes. Der gravierende Personalmangel beim Staat und die Folgen waren Thema beim Interview von dbb Chef Ulrich Silberbach mit der „Wirtschaftswoche“ (wiwo.de,
30.07.2018).Weiter

Ausbildung und Karriere:

Hochschulabsolventen suchen ihre Chance beim Staat

Hochschulabsolventen suchen ihre Chance beim Staat
Laut einer „Studentenstudie 2018 “ des Beratungsunternehmens EY gaben 40 Prozent aller Hochschulabsolventen an, den öffentlichen Dienst als Arbeitgeber interessant zu finden. In der Vorjahresbefragung waren es noch 32 Prozent. dbb Vize Friedhelm Schäfer führte das gesteigerte Interesse in
einemWeiter

Ausgaben fast verdoppelt

Kritik an Beraterflut im öffentlichen Dienst

Beratung
Mit scharfer Kritik hat der dbb Bundesvorsitzende Ulrich Silberbach auf aktuelle Zahlen zum Einsatz externer Berater in der Bundesverwaltung
reagiert.Weiter

Erste Regelung zur Absicherung der Beschäftigten

Bundesfernstraßenreform: Tarifverhandlungen gestartet

Gespräch im BMVI
Nach langer Hängepartie sind die „längst überfälligen“ Tarifverhandlungen zur Bundesfernstraßenreform zwischen Gewerkschaften und Bundesverkehrsministerium (BMVI) am 19. Juli 2018 in Berlin
gestartet.Weiter

Gewerkschaften im Gespräch mit Bundesverkehrsministerium

Bundesfernstraßenreform: Vertrauen nicht verspielen

Autobahn bei Nacht
Vor einem Hauruckverfahren bei der Bundesfernstraßenreform haben die zuständigen dbb Gewerkschaften anlässlich eines Gesprächs im Bundesverkehrsministerium erneut
gewarnt.Weiter