Entgelttransparenzgesetz

Für faire Bezahlung: Auskunftsanspruch wahrnehmen!

BMFSFJ Flyer
Unter dem Motto „Über Geld spricht man!“ wirbt das Bundesfamilienministerium für mehr Mut, den individuellen Auskunftsanspruch auf Mitteilung der Bruttovergütung vergleichbarer Arbeitnehmer des anderen Geschlechts zu nutzen. Die dbb bundesfrauenvertretung unterstützt die Kampagne

Frauen in Führungspositionen

„Ohne Quote wird es im öffentlichen Dienst nicht gehen“

Frauenförderung im öffentlichen Dienst
Rund 57 Prozent Frauen – in Zahlen 2,7 Millionen – sind im öffentlichen Dienst beschäftigt, von den Leitungspositionen ist jedoch nur etwa jede dritte weiblich besetzt. Vor allem Beamtinnen stoßen im öffentlichen Dienst früh an Karrieregrenzen. Eine Frauen-Quote hält die Vorsitzende der

Frauen-Seminar

Zeitgemäße Personalentwicklung im öffentlichen Dienst – dienstliche Beurteilung

Frauen-Seminar Personalentwicklung
Gute Personalentwicklung bietet allen Beschäftigten, die gleichen Entwicklungs-möglichkeiten und ist frei von Diskriminierung. Doch bisher ist das leider längst nicht in allen Verwaltungen gelebte Dienstpraxis. Vor allem Frauen werden bei Beförderungen noch immer häufig indirekt
benachteiligt,Weiter

„Frauen 4.0: Ab durch die gläserne Decke!“

Frauenförderung in Zeiten der Digitalisierung – Fachbroschüre eröffnet neue Perspektiven

14. Frauenpolitische Fachtagung
Bis 2025, so steht es im Koalitionsvertrag, will die Bundesregierung im öffentlichen Dienst die gleichberechtigte Teilhabe von Frauen und Männern in Führungspositionen umsetzen. Was muss getan werden, um das ehrgeizige Ziel der Bundesregierung zu erreichen und wie muss sich die Arbeitskultur

Equal Pay Day Kampagne 2019

Entgeltgleichheit herstellen: Soziale Berufe aufwerten!

Zum Auftakt der Equal Pay Day Kampagne 2019 am 14. November 2018 hat die dbb bundesfrauenvertretung größere Anstrengungen gefordert, um die Ursachen der geschlechterbedingten Verdienstunterschiede im öffentlichen Dienst zu
beseitigen.Weiter

SBB Landesfrauenkongress

Gleichstellung konsequent umsetzen

Helene Wildfeuer
Eine klare Position gegen gleichstellungsfeindliche und antifeministische Tendenzen aus dem rechten politischen Lager hat Helene Wildfeuer, Vorsitzende der dbb bundesfrauenvertretung, auf dem Landesfrauenkongress des SBB Beamtenbund und Tarifunion Sachsen am 8. November 2018 in Dresden bezogen.