dbb bundesfrauenvertretung

Die dbb bundesfrauenvertretung steht im dbb seit über 50 Jahren als Marke mit starkem Wiedererkennungswert für gewerkschaftliche und fachspezifische Kompetenz. Sie ist die gewerkschaftliche Spitzenorganisation für Frauen im öffentlichen Dienst. Als eigenständige Einrichtung des dbb beamtenbund und tarifunion vertritt die dbb bundesfrauenvertretung die arbeits-, gewerkschafts- und gesellschaftspolitischen Interessen von rund 400 000 Frauen im dbb – und damit von rund einem Drittel der gesamten dbb Mitgliedschaft – gegenüber den Arbeitgebern im öffentlichen Dienst sowie Bundes- und Landespolitikern.

Zur Internetseite der dbb bundesfrauenvertretung (dbb-frauen.de)

Nachrichten

Nachwahlen

Tanja Küsgens verstärkt das Team der dbb frauen

Tanja Küsgens (VBE) ist zur Beisitzerin in die Geschäftsführung der dbb bundesfrauenvertretung gewählt worden. Sie folgt Michaela Neersen
nach.Mehr

Podiumsdebatte

Digitale Transformation und Gleichstellung zusammendenken

Podiumsdebatte im Rahmen der Hauptversammlung der dbb frauen
„Wie sieht die Zukunft der Arbeit für Frauen nach der Corona-Krise aus?“ Diese Frage diskutierte dbb frauen Chefin Milanie Kreutz mit Abgeordneten des
Bundestages. Mehr

Bundestagswahlen 2021

Digitalisierung: dbb frauen fordern Zukunftsplan

Digitalisierung und Gleichstellung müssen nach Auffassung des dbb und der dbb frauen Hand in Hand gehen. Dafür muss der öffentliche Dienst zum Innovationstreiber ausgebaut
werden.Mehr

Social Media

dbb frauen starten Instagram-Kanal

Die dbb bundesfrauenvertretung hat ihre Social Media Präsenz erweitert und ist ab sofort unter @dbbfrauen auch auf Instagram zu
finden.Mehr

Öffentliche Unternehmen

Weniger Frauen im Top-Management

Öffentliche Unternehmen: Weniger Frauen im Top-Management
Weniger Frauen schaffen es in öffentlichen Unternehmen an die Spitze. Verbindliche gesetzliche Vorgaben und flexible Führungsmodelle könnten den Trend
umkehren.Mehr

frauen im dbb