dbb bundesfrauenvertretung

Die dbb bundesfrauenvertretung steht im dbb seit über 50 Jahren als Marke mit starkem Wiedererkennungswert für gewerkschaftliche und fachspezifische Kompetenz. Sie ist die gewerkschaftliche Spitzenorganisation für Frauen im öffentlichen Dienst. Als eigenständige Einrichtung des dbb beamtenbund und tarifunion vertritt die dbb bundesfrauenvertretung die arbeits-, gewerkschafts- und gesellschaftspolitischen Interessen von rund 400 000 Frauen im dbb – und damit von rund einem Drittel der gesamten dbb Mitgliedschaft – gegenüber den Arbeitgebern im öffentlichen Dienst sowie Bundes- und Landespolitikern.

Zur Internetseite der dbb bundesfrauenvertretung (dbb-frauen.de)

Nachrichten

Nein zu Gewalt an Frauen

Gewaltprävention: Eine sichere Arbeitsumgebung kann Frauenleben retten

Milanie Kreutz, die Vorsitzende der dbb frauen, erhebt mahnen die Hand
dbb frauen
Die dbb frauen haben die Ratifizierung des internationalen Abkommens gegen Gewalt an Frauen gefordert. Der öffentliche Dienst muss mit gutem Beispiel
vorangehen.Mehr

dbb frauen Fachbroschüre

New Work: Chance und Risiko für die Gleichstellung der Geschlechter

Eine Illustration zeigt eine Videochatoberfläche mit mehreren Teilnehmerinnen in einem Laptop als Symbol für New Work.
dbb frauen
Mit agilen und digitalen Arbeitsmethoden zur gleichstellungsorientierten Verwaltungskultur: Wie aus der Theorie gelebte Praxis werden kann, zeigt die neue Fachbroschüre der
dbbMehr

Bündnis Sorgearbeit fair teilen

Erwerbsarbeit und private Care-Arbeit müssen zusammen gedacht werden

Eine sichtlich gestresste Mutter versucht zu Hause am Laptop zu arbeiten, während neben ihr auf dem Schreibtisch ein Kleinkind sitzt und mit Büroutensilien spielt.
dbb frauen
Drei Viertel der Deutschen finden die gleichmäßige Verteilung von Erwerbs- und Sorgearbeit zwischen Frauen und Männern wichtig. Politik und Arbeitgebende müssen
reagieren.Mehr

New Work im öffentlichen Dienst

Aus Softskills werden Hard Facts

dbb frauen
Der öffentliche Dienst der Zukunft setzt eine moderne, familienfreundliche Arbeitsumgebung voraus. Nur so kann die Fachkräftelücke geschlossen
werden.Mehr

Verwaltungsmodernisierung

Fachkräftegewinnung: Soziale Medien sind ein wichtiges Recruiting-Instrument

e-nrw Kongress des Behörden Spiegels
dbb frauen
Um gezielt qualifizierte Frauen für den öffentlichen Dienst zu begeistern, müssen sich die Verwaltungen stärker innovativen Recruiting-Methoden und moderner
ArbeitsorganisationMehr

frauen im dbb