Internationaler Frauentag

Gleichstellungspolitik muss Teil der Krisenpolitik sein

Frau in Führungsposition (Symbolbild)
Mit Blick auf den Internationalen Frauentag am 8. März ruft der dbb die gewaltige Leistung der weiblichen Beschäftigten in der Corona-Pandemie ins Bewusstsein. Der dbb Bundesvorsitzende Ulrich Silberbach und die Vorsitzende der dbb frauen, Milanie Kreutz, fordern von der Politik und

Equal Care Day

„Sorgelast" fair teilen

Mann und Frau teilen sich Hausarbeit
Für mehr Wertschätzung von unbezahlter Sorgearbeit hat sich Milanie Kreutz, Vorsitzende der dbb frauen, mit Blick auf den Equal Care Day am 1. März 2021 ausgesprochen. Von Politik und Arbeitgeberseite erwartet sie konkrete Unterstützungsangebote, die es Familien erleichtert, private
SorgelastenWeiter

Bundesstiftung Gleichstellung

dbb frauen kritisieren Verzögerungstaktik

dbb frauen Chefin Milanie Kreutz
dbb frauen Chefin Milanie Kreutz hat die Verzögerungstaktik des Bundeskabinetts zur Gründung der Gleichstellungsstiftung
gerügt.Weiter

Anhörung zum Kinderkrankengeld

Eltern kranker Kinder brauchen Planungssicherheit

Junge Familie mit zwei Kindern
Der dbb Bundesvorsitzende Ulrich Silberbach hat sich am 24. Februar 2021 anlässlich einer öffentlichen Anhörung des Gesundheitsausschusses für eine stärkere Unterstützung von Eltern kranker Kinder bei der Betreuung ausgesprochen. Gegenstand der Anhörung waren Anträge von Bündnis 90/Die Grünen

One Billion Rising

dbb frauen erheben sich in Solidarität mit Frauen weltweit

dbb frauen mit Blume
dbb frauen und unterstützen den internationalen Aufruf „One Billion Rising“ zum 14. Februar 2021. Als Zeichen internationaler Solidarität erheben sie mahnend die Hand gegen Gewalt an Frauen und für mehr Frauenrechte in der ganzen
Welt.Weiter

Elternzeit- und Elterngeld

BEEG-Reform: Verbesserungen mit Luft nach oben

Mutter- und Kinderhand
Der Bundestag hat der Novellierung des Elterngeld- und Elternzeitgesetzes zugestimmt und damit weitere Verbesserungen für Eltern von Frühgeborenen verabschiedet. Die dbb frauen begrüßen den Beschluss, kritisieren die Reform jedoch als nicht weitreichend
genug.Weiter