dbb Bildungsgewerkschaften

Weiterhin keine klaren Richtlinien für Schulen

Bund und Ländern haben mit der Fortführung der Corona-Beschränkungen vom 25. November 2020 nach Auffassung der Bildungsgewerkschaften im dbb nur ernüchternde Ergebnisse für die Schulen
geschaffen.Weiter

Europäische Woche der Berufsbildung 2020

Digitalisierung und Nachhaltigkeit: dbb Vertreter fordern Neuausrichtung

Die internationalen Klimaziele und die Digitalisierung sind wichtige Treiber tiefgreifender Veränderungen auf dem Arbeitsmarkt der
Zukunft.Weiter

Corona-Krisenmanagement der KMK

dbb begrüßt Einbeziehung der Lehrerverbände

Schülerin liest Buch mit Maske in Klassenzimmer
Auf Einladung des Präsidiums der Kultusministerkonferenz (KMK) sprachen am 4. November 2020 die zuständigen Landesministerinnen und -minister, Senatorinnen und Senatoren mit den Lehrerorganisationen, dem Bundeselternrat sowie der Bundesschülerkonferenz in einer Videoschalte über die
Corona-Pandemie.Weiter

Studie zum Infektionsgeschehen in Kitas

Silberbach: flächendeckende Kita-Schließungen vermeiden

Erzieher mit Kindern in Kindertagesstätte
Laut einer Studie des Bundesgesundheits- und Bundesfamilienministeriums sind Kindertagesstätten keine Infektionsherde des Coronavirus. dbb Chef Ulrich Silberbach rät daher dazu, die Einrichtungen künftig nicht mehr flächendeckend zu
schließen.Weiter

Preis für Abschlussarbeiten der Hochschulen für den öffentlichen Dienst

Nachwuchskräfte motivieren – Politik sensibilisieren

Friedhelm Schäfer (2.v.r.) bei der Preisverleihung
dbb Vize Friedhelm Schäfer hat die vom dbb gestifteten Preise für die drei besten Abschlussarbeiten der Hochschulen für den öffentlichen Dienst
verliehen.Weiter

Schul-Gipfel im Kanzleramt

Gewerkschaften gehören mit an den Tisch

Ganztagsbetreuung an Grundschulen
Anlässlich des Gipfels im Bundeskanzleramt zur Lage der Schulen in der Corona-Zeit fordert der dbb Bundesvorsitzende Ulrich Silberbach am 21. September 2020 in Berlin entschlossenes Handeln der
Politik.Weiter

Osnabrücker Erklärung

EU-Bildungsminister beraten in Osnabrück über berufliche Bildung

Die Bildungsminister*innen der EU-Mitgliedstaaten beraten seit dem 16. September 2020 unter Vorsitz von Bundesbildungsministerin Anja Karliczek bei einem zweitägigen informellen Austausch in Osnabrück über die Auswirkungen der Corona-Krise auf die berufliche
Bildung.Weiter

Corona-Pandemie

Bildung gerade in Krisenzeiten besser koordinieren - Lehrkräfte einbinden

Lehrkraft
Der dbb hat gefordert, die Bildungspolitik auf Ebene der Kultusministerkonferenz (KMK) besser zu koordinieren – gerade während Krisen wie der
Corona-Pandemie.Weiter

Aufbauplan „Next Generation EU“

Bildung nach Corona: Krisenfeste Schulen benötigen digitale Infrastruktur

dbb Chef Ulrich Silberbach überzeugt sich von den Möglichkeiten digitaler Bildung
Die Europäische Kommission will den EU-Aktionsplan für digitale Bildung im Lichte der Covid-19-Pandemie überarbeiten. Der dbb und seine Bildungsgewerkschaften mahnen in einer gemeinsamen Stellungnahme zur
Eile.Weiter

Schule unter Corona-Bedingungen

„Gebt Kindern und Schulen endlich die nötige digitale Ausstattung“

Kinder lernen mit Tablet
Die Einschränkungen durch die Corona-Maßnahmen werden die Schulen nicht nur bis zum Ende des Schuljahres sondern auch im kommenden begleiten. Deswegen tritt der dbb dafür ein, die Zeit bis zum Ende der Sommerferien zu nutzen, um die Schulen bestmöglich
vorzubereiten.Weiter