• Gemeinschaftsklinikum Mittelrhein, Sana AG fordert Ablösung des TVöD

Gemeinschaftsklinikum Mittelrhein

Sana AG fordert Ablösung des TVöD

Arbeitnehmende

Bei der Gemeinschaftskliniken Mittelrhein gGmbH ist die Übernahme der Mehrheitsanteile durch die SANA AG und ein Austritt aus dem KAV Rheinland-Pfalz geplant.

Dies hätte zur Folge, dass der TVöD-K für die dortigen Beschäftigten dann nur noch im Wege der Nachbindung gelten würde. Der dbb beamtenbund und tarifunion hat mit Vertretern der SANA AG am 20. und 21. Juli 2022 Sondierungsgespräche über tarifvertragliche Re-gelungen für die Beschäftigten geführt.

Die Verhandlungskommission aus Vertretern von dbb und komba hat zum Auftakt ihre Kernforderungen erläutert: Wichtig sind hier insbesondere die dynamische Sicherung des individuellen Besitzstands, die Fortführung der Pflichtversicherung bei der kommunalen beziehungsweise kirchlichen Zusatzversorgungskasse und die Beschäftigungssicherung. Zudem muss ein zukünftiges Tarifrecht auch weiterhin ein gutes Bezahlniveau und eine attraktive Entwicklungsperspektive bieten.

Die Sondierungsgespräche werden zunächst im kleinen Kreis voraussichtlich am 8. August 2022 fortgesetzt.

 

zurück
Rechtsprechung

Rechtsprechung