Zeitschrift für Personalvertretungsrecht

dbb Bundesvorsitzender würdigt Personalratsarbeit

In der aktuellen Ausgabe der von der Bundesleitung des dbb herausgegebenen Zeitschrift für Personalvertretungsrecht (ZfPR) würdigt der neue Bundesvorsitzende des dbb, Ulrich Silberbach, den Einsatz der Kolleginnen und Kollegen, die sich in den Personalvertretungen engagieren.

Die bestmögliche Förderung der Personalratsarbeit sei eine Herzensangelegenheit auch der neuen Bundesleitung des dbb unter seiner Führung. Eine starke, arbeitsfähige und motivierte Interessenvertretung der Beschäftigten sei unverzichtbare Voraussetzung dafür, dass Veränderungsprozesse wie insbesondere Digitalisierung und demografische Entwicklung sowohl aus Sicht der Dienstherren und Arbeitgeber als auch aus Sicht der Beschäftigten gelingen.

 

zurück
Rechtsprechung

Rechtsprechung