Wiesbadener Busgesellschaft (WiBus) mbH: Warnstreik und Demo am 26. März 2014

Mehrere Aufforderungen an den Arbeitgeber zur Aufnahme von Entgelttarifverhandlungen für die WiBus-Beschäftigen für das Jahr 2014 blieben ohne Antwort. Der Arbeitgeber spielt auf Zeit und hat uns bisher keinen Termin für Tarifverhandlungen vorgeschlagen. Offensichtlich will der Arbeitgeber die Situation aussitzen. Zeigen wir ihm, dass wir uns diese Hinhaltetaktik nicht länger gefallen lassen!

Um den Druck auf den Arbeitgeber zu erhöhen, rufen wir alle Mitglieder der NahVG in der WiBus zu einem ganztägigen Warnstreik auf.

Ab 08:00 Uhr treffen wir uns im Streiklokal „Urban Kitchen“, Bahnhofsplatz 1 in 65189 Wiesbaden (direkt im Hauptbahnhof). Dort liegen auch die Streikerfassungslisten aus. Jedes Mitglied der NahVG in der WiBus hat das Recht, sich am Streik zu beteiligen. Jedes Mitglied erhält bei Streikteilnahme, Eintragung in die Streikliste und entstehenden Entgeltabzügen Streikgeld.

Ab 11:30 Uhr sammeln wir uns am Bahnhofsvorplatz in Wiesbaden um gemeinsam zu demonstrieren! Die Abschlusskundgebung wird ab ca. 12:15 Uhr auf dem Luisenplatz stattfinden!

Wir fordern:

  • Erhöhung der Entgelte um einen Sockelbetrag von 100 Euro
  • Plus lineare Erhöhung der Entgelte um 3,5 Prozent
  • Vereinbarung einer Nahverkehrszulage von 70 Euro monatlich
  • Tarifierung der ergänzenden Sonderzahlung in Höhe von 1.000 Euro

Macht mit, damit wir etwas erreichen! Nur wer mitstreikt, kann etwas bewegen! Wer nichts unternimmt, akzeptiert die Haltung des Arbeitgebers und unterstützt die Hinhaltetaktik!

 

zurück
Rechtsprechung

Rechtsprechung