Sicherheitskräfte an Flughäfen in Berlin und Brandenburg

Überleitungsregelung wird geprüft

Am 15. Mai 2014 hat der dbb die Verhandlungen zur Überleitung der Beschäftigten in der Luftsicherheit an den Flughäfen in Berlin und Brandenburg in den bundesweiten Manteltarifvertrag Aviation mit der Geschäftsführung von Securitas fortgesetzt.

dbb und Securitas haben einen Verhandlungsstand erreicht, der jetzt von den Gremien des dbb intensiv beraten wird und die folgenden Themen enthält:

  • Sicherung des Sonntagszuschlags in Höhe von 50 Prozent und der Zahlung von Feiertagszuschlag von 100 Prozent an Oster- und Pfingstsonntag für die Altbeschäftigten
  • Schrittweise Entwicklung der Zeitzuschläge für die Beschäftigten, die seit dem Jahr 2012 in den Bereichen §§ 8, 9 LuftSiG arbeiten
  • Shopping-Card nach MTV Aviation für alle Beschäftigten
  • Umsetzung des Urlaubsanspruchs aus dem MTV Aviation ohne Um-rechnung auf den Schichtrhythmus 4 / 2, der eigentlich weniger Urlaubstage im Vergleich zur Fünf-Tage-Woche zur Folge hätte
  • Umsetzung der Regelung zur Stundenwertstellung bei Urlaub und Krankheit, die die Beschäftigten nicht benachteiligt, die freiwillige Zusatzschichten leisten

Viele dieser Einzelpunkte sind durchaus positiv zu bewerten. Aber am Ende muss das Gesamtpaket stimmen und dazu beitragen, die Unruhe an den Berliner Flughäfen zu beenden. Die dbb-Gremien werden bis zum 27. Mai 2014 die genannten Inhalte beraten. Dann werden sich der dbb und Securitas zu einem weiteren Verhandlungstermin treffen. Der dbb wird direkt im Anschluss über alle Details berichten.

 

zurück
Rechtsprechung

Rechtsprechung