Tarifabschluss für die Goethe-Universität!

Am 19. Mai 2015 ist die Einkommensrunde 2015 mit der Goethe-Universität mit einer Tarifeinigung für die rund 5.500 Beschäftigten erfolgreich beendet worden. Der Abschluss bringt den Beschäftigten linear durchschnittlich 4,87 Prozent mehr Einkommen.

Die Verhandlungen zwischen der gemeinsamen Verhandlungskommission von dbb, ver.di und GEW und dem Kanzler Gottschalk standen zwischenzeitlich hinsichtlich der Frage einer tarifvertraglichen Regelung für Hilfskräfte am Scheideweg. Mit der Übernahme des Tarifergebnisses mit dem Land Hessen ist es jedoch gelungen, einheitliche Einkommensbedingungen zwischen der Goethe Universität und dem Land Hessen zu schaffen. Zur Frage einer Tari-fierung der rund 2.000 als Hilfskräfte beschäftigten Kolleginnen und Kollegen wurde vereinbart, zeitnah Verhandlungen aufzunehmen.

Das Ergebnis im Detail:

  • Erhöhung um 2 Prozent zum 1. März 2015
  • Erhöhung um weitere 2,4 Prozent zum 1. April 2016 (mindestens 80 Euro EG 1 bis EG 9)
  • Die Laufzeit beträgt 24 Monate
  • Die Azubis erhalten zum 1. März 2015 und zum 1. April 2016 jeweils 30 Euro monatlich mehr.
  • Außerdem erhalten die Azubis zukünftig 28 Urlaubstage. Die bestehende Regelung zur Übernahme von Azubis wird verlängert.

 

zurück
Rechtsprechung

Rechtsprechung