• Gespräch mit SPD-Bundestagsabgeordneter Petra Crone
    von links: Sandra Kothe und Petra Crone

Gespräch mit SPD-Bundestagsabgeordneter Petra Crone

Staat muss sich bei Nachwuchssuche bewegen und verbessern

Der Staat muss sich auf der Suche nach Nachwuchs endlich bewegen und verbessern, lautete das Ergebnis eines Gesprächs der dbb jugend-Vorsitzenden Sandra Kothe mit Petra Crone, der demografiepolitischen Sprecherin der SPD-Bundestagsfraktion, am 13. Oktober 2014 in Berlin, bei dem es insbesondere um die Personalsituation und die Bewerberlage im öffentlichen Dienst ging.

Beim Werben um Berufseinsteiger müsse sich der öffentliche Dienst zudem um eine spezifischere Ansprache von jungen Menschen mit Migrationshintergrund bemühen. Nachwuchskampagnen sollten zudem nicht nur die jungen Migranten selbst, sondern auch deren Eltern, Angehörige und Freunde ansprechen, da diese bei der Berufswahl eine große Rolle spielten, waren sich Kothe und Crone einig.

Weiteres Thema zwischen Kothe und Crone war die Demografiestrategie der Bundesregierung. Dass es in der AG „Jugend gestaltet Zukunft“ vorerst nur um die „Jugend im ländlichen Raum“ geht, kann aus Sicht der beiden Gesprächsteilnehmerinnen nur ein erster Aufschlag sein.

 

zurück
Rechtsprechung

Rechtsprechung