• Vielfalt unter einem Dach

Sitzung der Jobcenterpersonalräte in Berlin

Vom 10. bis zum 12. Dezember tagt in Berlin zum fünften Mal die bundesweite Arbeitsgruppe der Jobcenterpersonalräte. Auf der Tagesordnung steht eine Vielzahl von Themen, die das Personal in den rund 300 Jobcentern betreffen. Zentrales Thema ist diesmal die Einführung der neuen Software Allegro in den Jobcentern. Hinzu kommen u. a. die personellen Perspektiven für die Jobcenter, das Eingliederungsmanagement und Fragen der Personalbemessung.

Zum Abschluss des ersten Tages der Plenumssitzung kamen gestern die unter dem Dach des dbb bei vbba, komba und GdS organisierten Personalratsvorsitzenden zu einem Meinungsaustausch mit dem stellvertretenden Bundesvorsitzenden des dbb, Hans-Ulrich Benra, zusammen. Die Kolleginnen und Kollegen haben diese Gelegenheit genutzt, mit dem dbb Vize ihre berechtigten Sorgen im Zusammenhang mit der Einführung von Allegro zu erörtern. Kurz und knapp haben der dbb und vbba, komba und GdS ihre gemeinsame Position zum Thema Allegro formuliert.

Der dbb unterstützt die Personalräte seiner Mitgliedsgewerkschaften vbba, komba und GdS seit Einrichtung der bundesweiten Arbeitsgruppe der Jobcenterpersonalräte im Jahr 2011 intensiv. Auch bei dieser fünften Plenartagung sind dbb, vbba, komba und GdS wieder mit einem gemeinsamen Informationsstand vertreten, an dem auch die dbb akademie ihre Schulungsangebote vorstellt.

 

zurück
Rechtsprechung

Rechtsprechung