Hessen, Rheinland-Pfalz und im Saarland:

Sicherheitskräfte an Flughäfen: Keine weiteren Verzögerungen!

Auch nach der vierten Verhandlungsrunde am 7. Februar 2014 hat es in den Tarifverhandlungen für die Sicherheitskräfte an den Flughäfen in Hessen, Rheinland-Pfalz und im Saarland keine Einigung gegeben.

dbb und BDSW haben intensiv über die Forderungen des dbb diskutiert. Im Laufe der Gespräche hat sich zwar in einzelnen Punkten angedeutet, dass eine Annäherung möglich ist. Ein konkretes neues Angebot der Arbeitgeber hat es allerdings auch diesmal nicht gegeben.

Die Tarifparteien wollen jetzt den Stand der Verhandlungen intern diskutieren und sich für die weiteren Schritte positionieren. Die nächste Verhandlungsrunde wird erst am 5. März 2014 stattfinden. Der dbb fordert die Arbeitgeberseite auf, dann ein verhandlungsfähiges Angebot vorzulegen!

Für den dbb ist es entscheidend, dass die Kolleginnen und Kollegen dann spätestens ab dem 1. April 2014 deutlich mehr Geld bekommen! Die Verhandlungen können nicht noch länger auf Kosten der Beschäftigten in die Länge gezogen werden! Die Kolleginnen und Kollegen in den Bereichen § 5, §§ 8, 9 LuftSiG, ITS und den anderen Bereichen dürfen nicht länger von den Entwicklungen in den anderen Bundesländern abgehängt werden!

 

zurück
Rechtsprechung

Rechtsprechung