Hessen, Rheinland-Pfalz und Saarland

Sicherheitskräfte an Flughäfen: Intensive Gespräche

Die Tarifverhandlungen für die Sicherheitskräfte an den Verkehrsflughäfen in Hessen, Rheinland-Pfalz und dem Saarland wurden am 2. Februar 2016 in einer fünften Verhandlungsrunde fortgesetzt.

In konstruktiven und sehr offenen Gesprächen konnten wir unsere Position gegenüber den Arbeitgebern noch einmal deutlich darlegen.

Wir sehen einen guten und vor allem zeitnahen Abschluss als unsere oberste Priorität. Daher wird die Tarifkommission die heutigen Gespräche objektiv und sachlich auswerten und zeitnah unsere Mitglieder über die Ergebnisse informieren.

Wir stehen weiterhin hinter unseren Kolleginnen und Kollegen und werden unseren Auftrag erfüllen.

Hintergrund

Neben den in den einzelnen Bundesländern abgeschlossenen Entgelttarif-verträgen für die Sicherheitskräfte an Verkehrsflughäfen hat der dbb im Jahr 2013 mit dem Bundesverband der Sicherheitswirtschaft (BDSW) einen bundesweit geltenden Manteltarifvertrag abgeschlossen, in dem unter anderem Regelungen zu den Themen Arbeitszeit, Urlaub, Entgeltfortzahlung, Jahressonderzahlung und Prämienleistungen enthalten sind.

Nach Abschluss dieses Manteltarifvertrags war eine einheitliche Neuregelung des Entgeltrahmens – unter anderem der Zeitzuschläge – geplant. Verhandlungen zu diesem Thema wurden Ende des Jahres 2014 aufgenommen, sind aber derzeit unterbrochen. Der dbb setzt sich weiter dafür ein, dass diese Verhandlungen in naher Zukunft fortgesetzt werden, damit auch hier dringend notwendige Verbesserungen für die Kolleginnen und Kollegen erreicht werden können.

 

zurück
Rechtsprechung

Rechtsprechung