Deutscher Philologenverband (DPhV)

Rückkehr zur Verbeamtung der Lehrkräfte in Berlin überfällig

Der Deutsche Philologenverband begrüßt die Ankündigung von Bildungssenatorin Sandra Scheeres (SPD), sich in Berlin wieder für die Verbeamtung der Lehrkräfte auszusprechen.

„Dieser Schritt ist erfreulich und längst überfällig“, betonte Susanne Lin-Klitzing, Bundesvorsitzende des DPhV, am 27. März 2019, „wir sehen uns durch diese Ankündigung in unserer langjährigen Forderung bestätigt.“ Nur so ließe sich der enorme Mangel an Lehrkräften in Berlin meistern, da sonst gerade die gut ausgebildeten Lehrerinnen und Lehrer weiter in andere Bundesländer abwanderten.

„Dies ist gut investiertes Geld für die Bildung der Berliner Kinder und Jugendlichen“, führte Lin-Klitzing aus. „Berlin muss alles dafür tun, um wettbewerbsfähig zu bleiben. Um die Verlässlichkeit von Schule sicherzustellen, bedarf es grundsätzlich verbeamteter Lehrkräfte, die nicht streiken dürfen!“, so die DPhV Bundesvorsitzende.

 

 

zurück
Rechtsprechung

Rechtsprechung