Rettungsdienst Oberhavel GmbH: Verhandlungsauftakt!

Die dbb tarifunion hat am 13. Februar 2012 mit der Rettungsdienst Oberhavel GmbH Tarifverhandlungen aufgenommen. Nach der Überleitung verschiedener Beschäftigtengruppen in die neu gegründete GmbH ist es dringend notwendig geworden, die Arbeitsbedingungen zu vereinheitlichen und anzupassen. Darum ist es jetzt Zeit für einen Haustarifvertrag. Die dbb tarifunion arbeitet zusammen mit der komba gewerkschaft an einem modernen Tarifrecht mit Verbesserungen für alle Beschäftigten.

Erste Verhandlungsrunde

Thema der ersten Verhandlungsrunde war die Frage des tarifvertraglichen Rahmens, der die Grundlage der Verhandlungen bilden soll. Hier konnte man sich schnell einigen. Es steht fest, dass nur der TVöD die Basis für ein neues Tarifwerk bei der Rettungsdienst Oberhavel GmbH sein kann. Noch sind viele Einzelheiten offen. Dazu gehören zum Beispiel die Themen Manteltarifvertrag, Arbeitszeit, Entgelt und die Überleitung der Beschäftigten in das neue Tarifwerk sowie die Angleichung an die bestehenden Regelungen. Es muss sicher sein, dass nach der Überleitung niemand schlechter steht als vorher.

Nächste Verhandlungsrunde

Die nächste Verhandlungsrunde ist für Mitte März geplant. Insgesamt kamen dbb tarifunion und die Arbeitgeberseite überein, bis zum Sommer ein Ergebnis erzielen zu wollen.

Eins steht jetzt schon fest: Je stärker die komba gewerkschaft wird, desto besser wird es uns gelingen, Verbesserungen im Tarifvertrag zu vereinbaren.

 

zurück
Rechtsprechung

Rechtsprechung