• Ein großes, helles, rundliches Haus ist im Mittelpunkt des Bildes. Im linken Vordergrund ist eine hochwachsende Wiese zu sehen.
    Das dbb forum siebengebirge in Königswinter-Thomasberg

Pflege und Vorsorge in der Praxis

Pflegeseminar der dbb bundesseniorenvertretung

Vom 2. bis 4. September 2021 fand im dbb forum siebengbirge ein Fachseminar der dbb bundesseniorenvertretung zu den Themen Pflege, Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung statt.

Klaus-Dieter Schulze, stellvertretender Vorsitzender der dbb bundesseniorenvertretung, leitetet das Seminar mit Teilnehmerinnen und Teilnehmern aus verschiedenen dbb Mitgliedsgewerkschaften. Oliver Krzywanek, Referent im dbb Geschäftsbereich 3 Arbeit, Soziales, Wirtschaft, Frauen, Jugend und Senioren, brachte Licht ins Dunkel des zum Teil sehr unübersichtlichen Leistungsdschungels der Pflegeversicherung: Insbesondere die Vielzahl der Inanspruchnahmemöglichkeiten und der diversen Anrechnungs- und Kombinationsmöglichkeiten wurden kompakt und übersichtlich dargestellt. Darüber hinaus gab Krzywanek einen Überblick über die beihilferechtlichen Regelungen besonders in der stationären Pflege und ging auf die Unterschiede im Hinblick auf die Freistellungszeiten bei einer plötzlich eintretenden Pflegesituation ein.

In einem weiteren Seminarblock am zweiten Tag ging es um Alzheimer und Demenz: Oliver Krzywanek gab hilfreiche Tipps zum Umgang mit demenziell erkrankten Angehörigen und einen Überblick über erste Anzeichen und den Verlauf demenzieller Erkrankungen. Außerdem stellte er die Konzepte des Pflegebevollmächtigten der Bundesregierung, Andreas Westerfellhaus, zum Pflegebudget vor.

Rechtsanwältin Nina Ahrend widmete sich den Themenblöcken „Vorsorgevollmacht“, „Patientenverfügung“ und „gerichtliche Betreuung“: So nahmen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer unter anderem den Tipp mit nach Hause, eine Vorsorgevollmacht möglichst schon in jungen Jahren zu erteilen. Derzeit liege das Durchschnittsalter der Vollmachtgeberinnen und -geber bei über 65 Jahren. Aufgrund der Bedeutung dieser Vollmacht sei das in der Regel viel zu spät.

Als Antwort auf die hohe Nachfrage zu diesen Seminarinhalten bemüht sich die dbb bundesseniorenvertretung, das Seminar auch im kommenden Jahr anzubieten.

 

zurück
Rechtsprechung

Rechtsprechung