Namen und Nachrichten

Weitere Kurznachrichten aus allen dbb-Bereichen.

Voraussichtlich Ende Januar wird die fünfte Runde der Tarifverhandlungen bei der Lübeck-Travemünder Verkehrsgesellschaft (LVG) stattfinden. In der bisher letzten Runde am 19. Dezember 2019 hatte der dbb (verhandelt für die NahVG) erneut die gewerkschaftlichen Forderungen wiederholt. Zwar zeigte sich die Arbeitgeberseite kompromissbereit und verbesserte ihr Angebot, die Positionen liegen aber immer noch deutlich auseinander.

Der dbb schleswig-holstein hat für seine Mitglieder eine Übersicht mit den wichtigsten Änderungen zum Jahreswechsel zusammengestellt. Darin geht es sowohl um Themen des öffentlichen Dienstes (Einkommenserhöhung Versorgungsfonds des Landes, Änderungen TVöD) sowie auch um allgemein Änderungen (Entlastung bei Zusatzversorgung, Kita-Reform, Zuständigkeit für das Kindergeld). Eine vollständige Übersicht gibt es auf dbb-sh.de

Bereits im September 2019 konnten wichtige einzelne Nachbesserungen in der Entgeltordnung des Bundes (TV EntgO) mit dem Bundesministerium des Innern ausgehandelt werden. Darauf hat der Verband der Arbeitnehmer der Bundeswehr (VAB) erneut hingewiesen. „Da seither wieder mehrere Monate vergangen sind, ohne dass es die von Amtsseite zugesagten Durchführungshinweise bisher gegeben hat, sehen wir uns veranlasst, diese Höhergruppierungsmöglichkeiten noch einmal in Erinnerung zu rufen“, so VAB Chef Herbert Schug. Alle Höhergruppierungen seien jedoch antragsabhängig. „Ohne Antrag erfolgt keine Höhergruppierung. Die Frist läuft bis zum 30. September 2020. Damit nicht ausnahmsweise Nachteile durch eine Höhergruppierung eintreten, lassen Sie sich bei Zweifeln vorher durch den VAB beraten.“ Eine Übersicht über die neuen Möglichkeiten hat der VAB hier im PDF auf vab-gewerkschaft.de zusammengestellt.

Kommende Termine auf dbb.de

 

zurück
Rechtsprechung

Rechtsprechung