Flughafensicherheit: Verhandlungen zum Entgeltrahmen starten am 18. September 2014!

Nachdem der dbb Ende 2013 den bundesweiten Manteltarifvertrag für Sicherheitskräfte an Verkehrsflughäfen erfolgreich abgeschlossen hat, folgt nun der nächste Schritt. Ab dem 18. September 2014 wird über einen bundesweit geltenden Entgeltrahmentarifvertrag im Bereich Flughafensicherheit verhandelt.

Kernforderungen beschlossen!

Die Verhandlungskommission des dbb, die aus komba-Mitgliedern von verschiedenen Verkehrsflughäfen besteht, hat intensiv über die derzeitigen Arbeitsbedingungen des Sicherheitspersonals und mögliche Forderungen diskutiert. Wir haben ein Forderungspapier erstellt und werden dies zunächst am 18. September 2014 der Arbeitgeberseite präsentieren. Ein zentrales Thema der Verhandlungen wird ein angemessener Ausgleich für Arbeit zu ungünstigen Zeiten und Mehrarbeits- und Überstunden durch eine Erhöhung der Zeitzuschläge sein. Außerdem muss aus Sicht des dbb auch über die Wegezeiten diskutiert werden, die die Beschäftigten außerhalb der Arbeitszeit am Flughafen zurücklegen müssen.

Unsere Kernforderungen

  • Entgeltstruktur mit Perspektiven
  • Arbeit zu ungünstigen Zeiten sowie Mehrarbeits- und Überstunden gerecht vergüten
  • Anrechnung von Wegezeiten

Gemeinsam für bessere Arbeitsbedingungen!

Andreas Hemsing, Verhandlungsführer des dbb, erklärte: „Für den dbb ist es besonders wichtig, dass die anstrengende Tätigkeit der Beschäftigten in der Flughafensicherheit angemessen vergütet wird. Außerdem werden wir uns dafür einsetzen, dass eine Entgeltstruktur geschaffen wird, die den Kolleginnen und Kollegen auch Entwicklungsmöglichkeiten bietet!“

Über den Verlauf der Tarifverhandlungen werden wir regelmäßig berichten.

 

zurück
Rechtsprechung

Rechtsprechung