AGS Airport Ground Service GmbH

Flughafen Stuttgart: Herausfordernde Verhandlungen mit Bewegung

Am 17. August hat der dbb für seine Mitgliedsgewerkschaft komba – zusammen mit der Gewerkschaft ver.di – erneut mit den Arbeitgebern über einen neuen Tarifvertrag für die Beschäftigten der zukünftigen SAG verhandelt.

Schwerpunkt der Verhandlungsgespräche war diesmal das Thema Entgelt und Entgeltstrukturen. Die Gewerkschaften haben die bereits skizzierten Forderungen zu diesen Punkten konkretisiert und deutliche strukturelle, aber auch lineare Entgelterhöhungen für die Beschäftigten eingefordert, die für alle Beschäftigten Verbesserungen bringen müssen.

Im Laufe der intensiven Diskussionen wurde deutlich, dass die diesbezüglichen Positionen noch erheblich auseinanderliegen. Zuletzt wurde seitens der Arbeitgeber aber deutlich die Bereitschaft signalisiert, bei diesem Thema auf die Gewerkschaften zuzugehen.

Zusätzlich wurden Verbesserungen bei den Sonntags- und Feiertagszuschlägen gefordert.

Weiteres Thema war der Bereich Arbeitszeit. Hier wurde weitestgehend Einigkeit darüber erzielt, dass die regelmäßige monatliche Arbeitszeit eines Vollzeitbeschäftigten zukünftig 169 Stunden betragen und auch die Vergütung auf diesem Niveau als Untergrenze gezahlt werden wird. Offen sind jedoch noch eine Reihe von Detailfragen zum Umgang und Verbuchung von Mehr- und Minusstunden und dem bestehenden Flexibilitätsinteresse von Arbeitgebern und Arbeitnehmern.

Die Gespräche verliefen trotz der Differenzen in konstruktiver Atmosphäre und werden am 19. Oktober 2016 fortgesetzt. Zudem wird es im September 2016 noch einen weiteren Vorbereitungstermin geben.

 

zurück
Rechtsprechung

Rechtsprechung