Erhöhung der Erschwerniszuschläge um 6,4 Prozent

Der dbb hat sich mit dem Kommunalen Arbeitgeberverband Rheinland-Pfalz bei den Tarifverhandlungen über die Dynamisierung der Erschwerniszuschläge am 3. Dezember 2014 in Mainz verständigt. Der Abschluss steht unter einer beiderseitigen Erklärungsfrist am 9. Januar 2015.

Die Erschwerniszuschläge sollen ab 1. März 2015 in einem Schritt um 6,4 Prozent erhöht werden. Außerdem ist vereinbart worden, die Dynamisierungsklausel des Bezirkstarifvertrages vom 10. Dezember 2007 zu ändern. Die Bezugnahme allein auf die Entgeltgruppe 2 soll entfallen.

Mit dem Tarifabschluss konnte erreicht werden, dass die Beschäftigten in Rheinland-Pfalz eine Erhöhung ihrer Erschwerniszuschläge erhalten, die über das Potsdamer Tarifergebnis vom 1. April 2014 deutlich hinaus geht.

 

zurück
Rechtsprechung

Rechtsprechung