• Einsatzbetreuung 1. Mai

Einsatzbetreuung 1. Mai: Unterstützung für Kolleginnen und Kollegen

Während die meisten Menschen feierten oder demonstrierten, waren auch an diesem 1. Mai 2015 bundesweit wieder mehrere tausend Einsatzkräfte der Polizei, der Rettungsdienste und der Feuerwehr auf den Beinen, um die Lage zu sichern, verschiedene Demonstrationen und Kundgebungen zu begleiten, um für alle Beteiligten einen friedlichen Feiertag zu garantieren.

„Für die Kolleginnen und Kollegen ist das Schwerstarbeit“, sagte dbb jugend Chefin Sandra Kothe am 1. Mai 2015 in Berlin, wo sie gemeinsam mit Vertreterinnen und Vertretern der Deutschen Polizeigewerkschaft (Berlin und Bundespolizei) unterwegs war, um die Einsatzkräfte mit „Nervennahrung“ und Ausrüstung zu unterstützen: Erfrischungsgetränke, Süßigkeiten, gesundes Obst und viel nützliches Equipment verteilten die rund 30 Gewerkschafter an die Kollegen im Einsatz. Mit acht jungen Engagierten aus den verschiedensten Fachgewerkschaften unterstützte die dbb jugend die DPolG „Die Einsatzkräfte waren wirklich begeistert, und wir konnten die Gelegenheit nutzen, einen Blick hinter die Kulissen der 1. Mai-Sicherheit zu werfen. Wir ziehen wirklich den Hut vor unseren Kolleginnen und Kollegen von Polizei, Feuerwehr und Rettungsdiensten“, fasste dbb jugend-Chefin Sandra Kothe ihren „Einsatz“ zusammen. Bis in die späten Abendstunden waren die fleißigen Helfer unterwegs und versprachen, auch beim nächsten Mal wieder dabei zu sein.

 

zurück
Rechtsprechung

Rechtsprechung