Einkommensrunde 2012

Die Forderungsdiskussion ist eröffnet!

Die dbb tarifunion hat zu einer offenen Diskussion darüber aufgefordert, wie die Forderungen aussehen sollen, mit denen der dbb in die kommende Einkommensrunde mit Bund und Kommunen zieht. Die Debatte um die Forderungsfindung „muss jetzt geführt werden, damit wir am 9. Februar 2012 bei einer gemeinsamen Sitzung von Bundestarifkommission der ddb tarifunion und des dbb-Bundesvorstands die Forderungen bündeln und kommunizieren können“, heißt es in dem am 2. Dezember 2011 veröffentlichten Flugblatt. Die Einkommensrunde beginnt am 1. März 2012. „Unser Ziel: Spätestens zu Ostern sollte das Ergebnis feststehen.“

Die Einkommensrunde 2012 müsse den Beschäftigten von Bund und Kommunen klare Einkommenszuwächse bringen. Vieles spreche für eine Forderung mit dem Schwerpunkt auf der linearen Komponente, heißt es in dem Flugblatt weiter. „Wer realistisch fordern will, muss nicht bescheiden sein.“ Auch in die Einkommensrunde 2012 werde der dbb mit einer gemeinsamen Forderung für Beamte und Arbeitnehmer ziehen und dafür „auch gemeinsam kämpfen“.

An die eigens eingerichtete E-Mail-Adresse können Diskussionsbeiträge, Forderungsvorschläge und andere Hinweise zur Einkommensrunde 2012 geschickt werden. „Egal, ob Beamter oder Arbeitnehmer, mischen Sie sich ein, mischt Euch ein“, so der Appell.

 

zurück
Rechtsprechung

Rechtsprechung