Deutsche Steuer-Gewerkschaft (DSTG) wählt neue Spitze

dbb jugend: Mehr Steuergerechtigkeit!

Mehr Steuergerechtigkeit hat die dbb jugend-Vorsitzende Sandra Hennig anlässlich des Gewerkschaftstages der Deutschen Steuer-Gewerkschaft (DSTG) am 13. Juni 2012 in Münster gefordert. „Es kann nicht angehen, dass dem Staat jährlich Millionen Euro durch die Lappen gehen, weil die Steuerverwaltung nicht ausreichend personelle Kapazitäten etwa im Bereich der Betriebsprüfung hat“, kritisierte Hennig. „Wenn der Ehrliche der Dumme ist, darf man sich nicht wundern, wenn immer mehr Bürgerinnen und Bürger dem Gemeinwesen die Gefolgschaft aufkündigen, weil sie das System als ungerecht empfinden.“

Die dbb jugend-Chefin betonte, dass auch die Komplexität der Steuergesetze in Deutschland „nicht gerade zu einer Akzeptanzsteigerung gegenüber den ausführenden Beschäftigten der Steuerverwaltung und mehr Gerechtigkeitsempfinden beitragen“. Hier müsse die Gesetzgebung endlich nachhaltige Maßnahmen zur Vereinfachung umsetzen, forderte Hennig.

Die Glückwünsche der dbb jugend übermittelte Sandra Hennig in Münster der neu gewählten DSTG-Bundesleitung: Der Bundesvorsitzende Thomas Eigenthaler wurde für die nächsten fünf Jahre in seinem Amt bestätigt, Stellvertreter an seiner Seite sind Andrea Sauer-Schnieber, Karl-Heinz Leverkus, Torsten Schlick und Michael Volz.

 

zurück
Rechtsprechung

Rechtsprechung