BLBS will Entgeltordnung für Lehrkräfte weiterentwickeln

Der Bundeshauptvorstand des Bundesverbandes der Lehrerinnen und Lehrer an beruflichen Schulen (BLBS) hat ein Forderungspapier zur Weiterentwicklung der Entgeltordnung für Lehr-kräfte verabschiedet. Das gab der Verband am 9. Juni 2017 bekannt. Demnach sollen vollausgebildete Lehrkräfte an berufsbildenden Schulen in der Entgeltgruppe 14 vergütet werden. Die an-spruchsvolle Ausbildung der Lehrkräfte an beruflichen Schulen und die großen Herausforderungen, denen sie sich täglich stellen müssen, würden eine Vergütung in der höchstmöglichen Entgeltgruppe rechtfertigen.

Der BLBS fordert außerdem die stufengleiche Höhergruppierung und die Anrechnung bereits zurück gelegter Stufenlaufzeiten bei Höherstufung in der Entgelttabelle. In der Einkommensrunde für den öffentlichen Dienst der Länder im Jahr 2019 müsse auch eine Paralleltabelle eingeführt und die zuletzt neu eingeführte Stufe 6 an das Niveau von Bund und Kommunen angepasst werden. Zudem sollen die Regelungen für Fachpraxislehrer überprüft und gegebenenfalls verbessert werden.

 

zurück
Rechtsprechung

Rechtsprechung