Bayern

Ausweitung der SARS-CoV-2-Testungen begrüßt

„Das gibt den Beschäftigten ein Gefühl der Sicherheit und stärkt die Einsatzbereitschaft“, sagte der BBB Vorsitzende Rainer Nachtigall am 27. Mai 2020 zur Ankündigung von Ministerpräsident Markus Söder, die SARS-CoV-2-Testungen massiv ausweiten zu wollen.

„Dass bei Lehrkräften, Erzieherinnen und Erziehern sowie in den Bereichen der kritischen Infrastruktur, insbesondere bei Justizvollzug, Polizei und im Maßregelvollzug, ein Schwerpunkt gesetzt werden soll, ist ein wichtiger Impuls für den öffentlichen Dienst“, so Nachtigall. „Hier wird die Funktionsfähigkeit gesichert, Vertrauen gestärkt und Vorbehalten entgegengewirkt.“

Der bayerische öffentliche Dienst habe in der bisherigen Krise gezeigt, dass er besonderen Herausforderungen mehr als gewachsen ist. Das Staats- und Verwaltungswesen sei in vollem Umfang handlungsfähig geblieben und habe auch die durch das Pandemiegeschehen notwendigen Zusatzaufgaben in effektiver Weise umgesetzt, so Nachtigall. Wenn nun die Einschränkungen des öffentlichen Lebens zunehmend zurückgefahren werden, sei mit den vorgesehenen Maßnahmen sichergestellt, dass Gefährdungen – sei es für den Einzelnen oder für die Funktionsfähigkeit der Verwaltung – so gering wie möglich gehalten werden.

 

zurück
Rechtsprechung

Rechtsprechung