Arbeitgeberseite erklärt Bereitschaft zur Aufnahme von Tarifverhandlungen

Aussetzung der Streiks bei der Charité CFM Facility Management GmbH

Hunderte Kolleginnen und Kollegen bei der CFM haben sich in den vergangenen zwei Wochen an den Streiks beteiligt und Flagge gezeigt. Der Arbeitskampf hat Wirkung gezeigt: Die Geschäftsführung der CFM hat in der vergangenen Woche der dbb tarifunion ein Verhandlungsangebot unterbereitet. Ab dem 31. Mai 2011 sollen die Verhandlungen für die Beschäftigten der Charité-Tochter beginnen. Die Geschäftsführung hat außerdem zugesagt, die Tarifkommissionsmitglieder für die Verhandlungen und Tarifkommissionssitzungen freizustellen, damit eine Vor- und Nachbereitung der Verhandlungen erfolgen kann. Dazu war die Arbeitgeberseite in der Vergangenheit nicht bereit. Zum Wohl der Patientinnen und Patienten haben die CFM-Beschäftigten ab dem 14. Mai 2011 ihren Dienst aufgenommen.

Sollte die Geschäftsführung im Rahmen der Verhandlungen ihre Verzögerungstaktik wieder einsetzen, werden die Streiks fortgesetzt.

 

zurück
Rechtsprechung

Rechtsprechung