Auftakt zum TV-N Berlin

Am 17. Januar 2011 haben die dbb tarifunion und der Kommunale Arbeitgeberverband Berlin (KAV Berlin) die Auftaktverhandlung zu den Tarifverhandlungen TV-N Berlin geführt.

Im Verlauf der Verhandlungen stellte die dbb tarifunion dem Arbeitgeber detailliert ihre tarifpolitischen Ziele und konkreten Forderungen dar. Dabei konzentrieren sich die Forderungen der dbb tarifunion insbesondere auf Verbesserungen bei der Umsetzung der Arbeitszeit - hier im Schichtdienst - und bei den Arbeitsbedingungen für die Kolleginnen und Kollegen. Zudem sollen besondere Belastungen der Kolleginnen und Kollegen wie zum Beispiel geteilte Dienste abgebaut und besser finanziell entschädigt werden. Ein weiterer wichtiger Verhandlungspunkt ist das Thema demographischer Wandel im öffentlichen Personennahverkehr.

Unter Hinweis auf mögliche finanzielle Auswirkungen kündigte der KAV Berlin an, sich zu den von der dbb tarifunion aufgestellten Forderungen erst in der nächsten Tarifverhandlung am 21. Februar 2011 zu positionieren. Dort sollen dann auch die Forderungen des Arbeitgebers zum TV-N Berlin eingebracht und dargestellt werden.

Wir informieren zeitnah über den weiteren Verlauf der Verhandlungen!

 

zurück
Rechtsprechung

Rechtsprechung