• dbb jugend bei Warnstreiks und Kundgebungen in Peine

Warnstreiks in Niedersachsen

1000 Beschäftigte protestieren in Peine – „Wir sind die Zukunft des öffentlichen Dienstes“

Beschäftigte des öffentlichen Dienstes in ganz Niedersachsen haben am 17. März 2014 an Warnstreiks teilgenommen, in Peine protestierten 1000 auf dem Marktplatz für höhere Einkommen. Damit reagierten sie auf die ergebnislose Vertagung der Tarifverhandlungen am Donnerstag (13. März) in Potsdam. Stellvertretend für die jungen Beschäftigten stellten Jessica Andres und Tanja Werner von der komba Landesjugendleitung klar: „Wir sind die Zukunft des öffentlichen Dienstes.“

Oberste Priorität habe die unbefristete Übernahme der Auszubildenden sowie die Erhöhung der Azubi-Entgelte um 100 Euro. Diese Forderungen seien nicht nur berechtigt, sondern „vor dem Hintergrund des demografischen Wandels dringend erforderlich“.

 

zurück
Rechtsprechung

Rechtsprechung