Beurlaubung

Unter Beurlaubung sind allgemein Zeiträume zu fassen, in denen Beamtinnen und Beamte mit Genehmigung des Dienstherrn von der Verpflichtung befreit sind, Dienst zu leisten, das zugrunde liegende Beamtenverhältnis aber bestehen bleibt. Die Besoldung wird während dieser Zeit in den meisten Fällen nicht gewährt.

 

Beurlaubungen können Tage, Monate oder aber Jahre umfassen.

 

Die folgenden Verweise beziehen sich nur auf die längerfristigen Beurlaubungen ab drei Monaten:

 

  • Beurlaubungen aus familienbedingten Gründen (§ 92 BBG),
  • Beurlaubung aus arbeitsmarktpolitischen Gründen (§95 BBG),
  • Elternzeit (§ 6 MuSchEltZV)
  • Sonderurlaub aus wichtigen Gründen (SUrlV)
zurück