Französischer Nationalfeiertag

Deutsch-französische Freundschaft: Ein wichtiges Triebwerk der EU

In Frankreich wird am 14. Juli der französische Nationalfeiertag gefeiert. Die Fête nationale gedenkt dem Sturm auf die Bastille 1789 und dem Föderationsfest.

„Für mich bedeutet Europa, dass unterschiedlichste Menschen und Nationen gemeinsam für eine bessere Zukunft arbeiten“, hob Philipp Mierzwa, stellvertretender Vorsitzender der dbb jugend, anlässlich des französischen Nationalfeiertags die Wichtigkeit der deutsch-französischen Beziehungen sowie der Europäischen Union hervor. „Egal ob Corona-Pandemie, Klimakrise, demografischer Wandel oder internationale Konflikte: Das alles können wir nur gemeinsam lösen!“

Durch die Covid-19-Pandemie und die daraus resultierende wirtschaftliche Rezession seien viele Herausforderungen für Deutschland und Frankreich sowie die Europäischen Union verschärft worden, so Mierzwa weiter. „Gerade deshalb gilt es jedoch, weiter mutig voranzuschreiten.“ Die Vergangenheit habe gelehrt, dass selbst eine Jahrhunderte währende Erzfeindschaft überwunden werden kann. „Anstelle dessen konnte in den Nachkriegsjahren eine Freundschaft zwischen Frankreich und Deutschland etabliert werden, die bis heute andauert“, betonte der Vize der dbb jugend. Sie werde durch konkrete Projekte mit Leben gefüllt wie dem Deutsch-Französischen Jugendwerk, das jährlich rund 200.000 jungen Menschen einen Aufenthalt im Nachbarland ermöglicht.

 

zurück

dbb europathemen

  • Informationsdienst
    Die Publikation berichtet aktuell über wichtige Entwicklungen auf europäischer Ebene.

Mehr aus Europa