• Bundesjugendausschuss am 21. September 2013

dbb Bundesjugendausschuss:

Verwaltungen brauchen Wissensnachschub

Am 20. und 21. September 2013 kam der dbb Bundesjugendausschuss, höchstes Entscheidungsgremium der dbb jugend nach dem Bundesjugendtag, zu seiner regulären Halbjahrestagung in Königswinter zusammen.

Auf der Agenda stand zum Einen die Diskussion der Forderungen der dbb jugend zur nächsten Einkommensrunde. Thema außerdem war die demografische Entwicklung. In sechs Arbeitsgruppen beschäftigten sich die Junggewerkschafter mit der Frage, wie der öffentliche Dienst als attraktiver Arbeitgeber auch in Zeiten des demografischen Wandels im Wettbewerb um die besten Köpfe konkurrenzfähig bleiben kann. Als Maßnahmen kommen aus Sicht der dbb jugend insbesondere der Ausbau familienfreundlichen Arbeitens und die lebensphasengerechte Erhaltung der Arbeitsfähigkeit der Beschäftigten in Frage. Grundsätzlich müsse rechtzeitig für Wissensnachschub in den Verwaltungen gesorgt werden.

 

zurück
Rechtsprechung

Rechtsprechung