VDR: „Appell für zukunftsfähige Bildung“

In einem „Appell für zukunftsfähige Bildung“ hat der Verband Deutscher Realschullehrer (VDR) am 12. Mai 2017 Forderungen formuliert, um in einer zunehmend digitalisierten Welt den demokratischen Bildungsauftrag umsetzen zu können. Dafür müsse zunächst anerkannt werden, dass Schulen sich dem Digitalisierungsprozess nicht entziehen können. Es gehe nicht um das „Ob“, sondern um das „Wie“. Demokratieerziehung, Medienbildung und Digitalisierung seien aber untrennbar miteinander verwoben.

Zur Bewältigung der aktuellen Herausforderungen benötigen die Schulen zudem zeitgemäße Rahmenbedingungen. Dazu gehöre eine moderne, in die Zukunft gerichtete (IT)-Ausstattung sowie moderne Netzwerkstrukturen und entsprechende bauliche Voraussetzungen. Außerdem seien gut ausgebildete, professionelle Lehrkräfte unverzichtbar. Diese seien auch im Zeitalter der Digitalisierung keine bloßen Lernbegleiter, sondern würden mit ihrer Person und ihrem pädagogischen Können den jeweiligen Unterricht prägen. Daher komme es entscheidend darauf an, die bewährten analogen und die neuen digitalen Kulturtechniken zusammenzuführen.

 

zurück
Rechtsprechung

Rechtsprechung