• Tarifverhandlungen für den Lehrkräftebereich in Sachsen

Lehrkräftebereich Sachsen:

Tarifverhandlungen Altersteilzeit / Demografie

Am 12. November 2013 fanden erneut Verhandlungen zwischen dbb, GEW und der sächsischen Staatsregierung zum Generationenwechsel im Schulbereich statt. Vorausgegangen war eine schriftliche Positionierung der Staatsregierung zu den Forderungen der Gewerkschaften hinsichtlich der Eingruppierung sächsischer Lehrkräfte, die keine Verbesserungen im Vergleich zu deren „Angebot“ vom 11. Juni 2013 beinhaltete.

Von Seiten des dbb wurde bekräftigt, dass die geforderten Maßnahmen zur Eingruppierung eine hohe Priorität besitzen und ein wichtiges Signal zur Gewinnung des Lehrernachwuchses sowie der Anerkennung der Arbeit der Lehrerinnen und Lehrer darstellen. Nach stundenlangen Verhandlungen zeigten sich die Vertreter der Staatsregierung teilweise bereit, Optionen zur Höhergruppierung in verschiedenen Schularten unter dem Vorbehalt eines Gesamtpakets zum Generationenwechsel aufzuzeigen. Zur Forderung der Gewerkschaften nach einer Altersteilzeit im Blockmodell verwiesen die Vertreter der Staatsregierung wiederholt auf die absehbaren Schwierigkeiten bei Ersatzeinstellungen.

Die Verhandlungen werden am 15. November 2013 fortgesetzt. Ob am 19. November 2013 eine Verhandlungsrunde mit den Spitzenvertretern beider Seiten stattfinden wird, ist maßgeblich von den Ergebnissen der nächsten Verhandlungsrunde am kommenden Freitag abhängig.

 

zurück
Rechtsprechung

Rechtsprechung