Solidaritätserklärung der GDL mit den Streikenden

„Seit nunmehr zwei Monaten streikt die dbb tarifunion gemeinsam mit der gkl berlin bei der Charité Facility Management GmbH. Mit den Streikmaßnahmen sollen die wirtschaftlichen Bedingungen der Beschäftigten, die bisher keinem Tarifvertrag unterliegen, gesteigert werden.

Wir als GDL halten es für unabdingbar, gewerkschaftsübergreifend deutlich zu machen, dass faire Arbeitszeitregelungen und insbesondere gerechte Löhne unverzichtbare Voraussetzungen für gut funktionierende Beschäftigungsverhältnisse sind.

Angesichts der offenkundigen Verweigerungshaltung der Charité Facility Management GmbH ist es für die GDL selbstverständlich, die dbb tarifunion und die gkl berlin in großer Solidarität bei ihren Bemühungen zur Verbesserung der Einkommensbedingungen nach Möglichkeit zu unterstützen.“

Claus Weselsky, Bundesvorsitzender der Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL)

 

zurück
Rechtsprechung

Rechtsprechung