Schleswig-Holstein: Weiterhin kein Weihnachtsgeld für Beamte?

Der dbb schleswig-holstein hat am 21. November 2017 beklagt, dass im Haushaltsentwurf des Landes für das Jahr 2018 trotz erhöhtem Gesamtvolumen weiterhin kein Betrag für die Wiedereinführung des Weihnachtsgeldes für Beamte vorgesehen ist.

Ministerpräsident Daniel Günther habe gegenüber dem dbb sh zwar erklärt, dass eine gewisse Bewegung beim Weihnachtsgeld denkbar sei, sagte der dbb Landesbundvorsitzender Kai Tellkamp. Das Projekt dürfe aber nicht ans Ende der Legislaturperiode verschoben und dann wegen möglicher neuer Haushaltsrisiken wieder von der Tagesordnung genommen werden. Vielmehr müsse jetzt ein Gespräch mit konkreten Ergebnissen geführt werden. Tellkamp: „Wir sind bereit aber nicht mehr sehr geduldig“.

„Wir wissen ja inzwischen: Wenn man sich auf den Weg nach Jamaika macht, kommt man nicht zwingend dort an“, so Tellkamp weiter. „Doch wenn man – wie Schleswig-Holstein – doch angekommen ist, droht mit dem neuen Klima offenbar eine Lähmung. Das ist natürlich auch keine gute Situation.“ Die Landesregierung werde beweisen müssen, dass sie in der Lage ist, selbst in der breiten Öffentlichkeit als überfällig angesehene Entscheidungen für den öffentlichen Dienst zu treffen.

 

zurück
Rechtsprechung

Rechtsprechung