Verkürzung der Stufenlaufzeiten

PRO Klinik Holding Verwaltung: Neue Basistabellen bis 2024

Arbeitnehmende

Die Verkürzung der Stufenlaufzeiten in zwei Schritten bis 2024 stellt einen echten Gewinn dar! Statt 18 Jahre für die Endstufe benötigen die Beschäftigten nur noch 15 Jahre. Durch die Umstellung kommt es auch in den Zwischenstufen zu Steigerungen, weil die Differenz aus Anfangs- und Endstufe erst auf sieben und dann auf sechs Stufenschritte verteilt wird.

Mit der Arbeitgeberseite hat sich der dbb auf neue Tabellen verständigt. In der Tabelle 2022 ist die Tariferhöhung aus dem TVöD von 1,8 Prozent bereits eingerechnet. Sie gilt rückwirkend zum 1. Januar 2022. Die Tabellen 2023 und 2024 nehmen an den Tariferhöhungen des nächsten TVöD-Abschlusses teil. Sie steigen dann nochmals und sind erst nur Rohtabellen.

(Tabellen siehe Mitgliederinfo unten.)

Ausblick: Jetzt kommt noch ein großes Stück Arbeit auf die Verhandlungskommission zu, um den Übergang in die neue Tabellenstruktur rechtssicher zu gestalten und zu tarifieren. Ziel ist es, bis Anfang Mai einen fertigen Tarifvertrag aufgesetzt zu haben, der dann bis März 2024 die Arbeits- und Entgeltbedingungen unserer Mitglieder regelt.

Hintergrund:
Seit 2017 gibt es für die Beschäftigten der PRO Klinik Holding GmbH in der Verwaltung einen Tarifvertrag. Kernstück ist die Anbindung an die Gehaltsentwicklung des TVöD und die gleichzeitige Berücksichtigung der Besonderheiten vor Ort. Nachdem wir diesen Einstieg erkämpft haben, werden wir diesen Tarifvertrag jetzt gemeinsam weiterentwickeln.

 

zurück
Rechtsprechung

Rechtsprechung