Thüringen

Pensionsfonds: tbb kritisiert Thüringer Finanzministerium

In einem Schreiben an die Thüringer Finanzministerin Heike Taubert vom 5. Oktober 2020 hat der tbb kritisiert, dass das Finanzministerium die Schuldentilgung von 5.500 Euro pro Neuverbeamtung, die anstelle der Einzahlungen in den Thüringer Pensionsfonds erfolgen, ohne Mitteilung ausgesetzt hat.

Gleichzeitig sei mit dem Haushaltsentwurf 2021 eine geplante Entnahme in Höhe von 145.000.000 Euro aus dem Thüringer Pensionsfonds zur Refinanzierung der Versorgungsverpflichtungen vorgesehen. Dies wäre ebenfalls ohne Information an die Landesbeamtinnen und -beamten geschehen.

 

 

zurück
Rechtsprechung

Rechtsprechung