Bund Deutscher Forstleute (BDF)

Neue Finanzierungsmodelle für Forstbetriebe gefordert

Der BDF hat eine gefordert, die Forstwirtschaft auf lange Sicht anders zu finanzieren, damit diese nicht allein vom Holzpreis abhängt.

„Die bisherige Finanzierung der Forstbetriebe allein aus dem Holzpreis funktioniert nicht mehr. Das Geld reicht momentan nicht mal mehr, um von Borkenkäfern besiedeltes Holz zu entnehmen und so deren Ausbreitung zu bekämpfen. Zusätzliche Kosten verursachen Verkehrssicherung und die notwendige Neupflanzung von Bäumen“, sagte der BDF Bundesvorsitzende Ulrich Dohle am 31. August 2020.

„Mehr Holzeinschlag zur Kompensierung hilft weder den Waldbesitzenden noch unseren leidenden Wäldern. Der Holzmarkt nimmt das Holz nicht auf. Die sonstigen Leistungen des Waldes, die die Forstwirtschaft ebenfalls durch ihre Arbeit und den Walderhalt erfüllen, müssen honoriert werden. Die Gesellschaft und die Politik müssen festlegen, was ihnen das wert ist“, erklärte Dohle weiter.

 

zurück
Rechtsprechung

Rechtsprechung