Klausurtagung nach Neuwahl:

Neue Bundesjugendleitung nimmt Arbeit auf

Nach dem Bundesjugendtag im Mai hat sich die neugewählte Bundejugendleitung vom 29. Juni bis zum 1. Juli 2012 in Berlin zur ihrer ersten Klausurtagung zusammengefunden. „Wir haben die Leitlinien und Schwerpunkte für kommenden Jahre besprochen“, sagte Sandra Hennig, Vorsitzende der dbb jugend. „Jetzt gilt es, die erfolgreiche Arbeit der Vergangenheit fortzusetzen. Und natürlich finden sich immer Dinge, die man noch ein bisschen besser machen kann.“

Neben der Planung der politischen Gespräche und den Seminaren der dbb jugend wurden auch die Geschäftsbereiche zwischen den Mitgliedern der Bundesjugendleitung aufgeteilt. „Das Kerngeschäft bleibt natürlich die gewerkschafts- und gesellschaftspolitische Arbeit“, so Hennig. „Besondere Aufmerksamkeit wollen wir darüber hinaus der Nachwuchsförderung und den europäischen Themen widmen.“

 

zurück
Rechtsprechung

Rechtsprechung