• Ein Fluglotse in einer roten Warnweste steht mit dem Rücken zur Kamera. Weit vor ihm ist ein Flugzeug zu sehen, das auf der Flugbahn steht.

Fraport Bodenverkehrsdienste

Neue BDV-GmbH: Beschäftigte umfassend absichern

dbb und Fraport haben ihre Gespräche zur angekündigten Umstrukturierung der Bodenverkehrsdienste (BVD) am Flughafen Frankfurt am 30. Juli 2021 fortgesetzt.

dbb Verhandlungsführer Volker Geyer betonte erneut, dass die Interessen der Beschäftigten bei den Planungen im Mittelpunkt stehen müssen.

Bereits in den vorangegangenen Gesprächsrunden hatte die Arbeitgeberseite die Pläne zur Gründung einer BVD-GmbH bei Fraport vorgestellt. Diese soll im nächsten Jahr an den Start gehen. Ziel ist es, die Bodenverkehrsdienste im Fraport-Konzern zu halten. An den Arbeitsbedingungen der vorhandenen Beschäftigten soll sich dabei nichts ändern.
Thema waren nun mögliche Auswirkungen der Neugründung der BVD-GmbH auf die Strukturen von Betrieb und Betriebsrat. Die Gesprächspartner diskutierten die Vor- und Nachteile verschiedener Modelle. Außerdem erläuterte die Arbeitgeberseite ihre Vorstellungen für einen Tarifvertrag für die Neueingestellten in der BVD-GmbH, unter anderem in punkto Arbeitszeit und Altersversorgung.

Der dbb unterstrich zum wiederholten Mal, dass die Kolleginnen und Kollegen in den Bodenverkehrsdiensten umfassend abgesichert sein müssen, wenn es zur Gründung einer neuen BVD-GmbH kommt. Bisherige Arbeitsbedingungen und die Arbeitsverträge mit dem bisherigen Arbeitgeber müssten dauerhaft erhalten bleiben, so dbb Verhandlungsführer Volker Geyer. Die Gespräche sollen nach weiteren internen Beratungen fortgesetzt werden.

 

Hintergrund

Am Flughafen Frankfurt werden die Bodenverkehrsdienste teilweise vom Flughafenbetreiber Fraport selbst durchgeführt. Für die dort beschäftigten Kollegen gilt grundsätzlich der TVöD. Im Jahr 2009 hatten die Gewerkschaften mit Fraport den „Tarifvertrag Zukunft Fraport“ abgeschlossen, um dieses integrierte Geschäftsmodell zu erhalten und Ausgründungen zu verhindern. Im Jahr 2019 wurde der TV Fraport BVD als Nachfolge-Tarifvertrag des TV Zukunft Fraport abgeschlossen, der diesen an vielen Stellen verbessert und die Beschäftigten weiter absichert.

 

zurück
Rechtsprechung

Rechtsprechung