Beschäftigte der Bundeswehr (VBB)

Neubetrachtung der Brandschutzorganisation

Im Jahr 2020 haben den VBB immer wieder Informationen erreicht, dass organisatorische Veränderungen im Bereich der Bundeswehr-Feuerwehr geplant seien. Dies wird nun Gewissheit, wie der Verband am 15. Januar 2021 mitteilte.

Die Projektgruppe zur Neubetrachtung der zivilen Brandschutzorganisation der Bundeswehr sei zu dem Ergebnis gelangt, dass das Zentrum für Brandschutz der Bundeswehr (ZBrdSchBw) aufgelöst werden soll. Soweit dem Verband bekannt ist, soll von den geplanten Veränderungen hauptsächlich die Direktion in Sonthofen betroffen sein. Die bisher im Zentrum geleistete Arbeit soll in die übergeordnete Behörde, das BAIUDBw in Bonn, beziehungsweise auf die vier regionalen und eine neue Koordinierungsstelle (RegKoordSt) verteilt werden.

Der VBB fordert eine frühzeitige Beteiligung der Personalvertretungen in diesem Transformationsprozess.

Hintergrund:

Das Zentrum Brandschutz der Bundeswehr (ZBrdSchBw) mit Sitz in Sonthofen führt mit den nachgeordneten Regionalkoordinierungsstellen 58 Bundeswehr-Feuerwehren im gesamten Bundesgebiet und verantwortet den abwehrenden Brandschutz in den zahlreichen Einrichtungen der Bundeswehr. Das ZBrdSchBw hat die fachliche und organisatorische Verantwortung für den gesamten abwehrenden Brandschutz im Inland.

 

zurück
Rechtsprechung

Rechtsprechung