Namen und Nachrichten

Weitere Kurzmeldungen.

Die Tarifeinigung für die Beschäftigten der Rettungsdienst im Landkreis Oder-Spree GmbH steht. Am 8. September 2021 fand der siebte und letzte Termin dieser Verhandlungsrunde zwischen dbb (verhandelnd für seine Fachgewerkschaft komba) und der Geschäftsführung des Rettungsdienstes statt. Nach mehreren intensiven Verhandlungsrunden konnte für die Beschäftigten des Rettungsdienstes ein erfolgreicher Abschluss erzielt werden. Unter anderem wurden folgende Punkte erreicht: Reduzierung der wöchentlichen Arbeitszeit auf durchschnittlich 39,5 Stunden ab dem 1. Januar 2022; Sicherung des 24h-Dienstes und eine tarifvertragliche Regelung zur Vergütung der Umkleide- und Übergangszeiten; Erhöhung des Zuschlags für das Holen aus dem Frei auf 30 Prozent; Erhöhung der pauschalen Reisekosten auf 20 Euro pro Dienst; Verbesserte Regelungen zum Jubiläumsgeld. Der neue Tarifvertrag tritt bereits zum 1. Oktober 2021 in Kraft. Im Juni 2022 sollen erneut Tarifverhandlungen aufgenommen werden, um den seit 2012 bestehenden Haustarifvertrag weiterzuentwickeln.

Die Journalistin Gundula Gause übernimmt Schirmherrschaft beim „Deutschen Lehrerpreis – Unterricht innovativ“ für die Wettbewerbsrunde 2021 des vom Deutschen Philologenverband (DPhV) und der Heraeus Bildungsstiftung verliehenen Preises. Die DPhV Bundesvorsitzende Susanne Lin-Klitzing sate dazu am 14. September 2021: „Ich kenne Frau Gause bereits von den Preisverleihungen der Hochschullehrerpreise. Beate Heraeus und ich schätzen ihr Engagement für anspruchsvolle, sach- und menschengerechte Bildung und freuen uns sehr, dass sie die Schirmherrschaft für den „Deutschen Lehrerpreis – Unterricht innovativ“ übernommen hat.“ Gundula Gause ist Trägerin des Bundesverdienstkreuzes am Bande für ihr langjähriges soziales Engagement, Lesebotschafterin der Stiftung Lesen und moderiert seit Jahren die Vergabe der Hochschullehrerpreise durch den Deutschen Hochschulverband.

 

Kommende Termine auf dbb.de.

 

zurück
Rechtsprechung

Rechtsprechung