Namen und Nachrichten

Weitere Kurzmeldungen aus allen dbb-Bereichen.

Am 8. Januar 2020 hat die dritte Verhandlungsrunde zwischen dbb und Stuttgart Airport Ground Handling GmbH (SAG) stattgefunden. Die Arbeitgeberseite legte dabei verschiedene Optionen für bessere Arbeitsbedingungen. Die Vorschläge reichen von mehr Urlaubstagen für bestimmte Beschäftigtengruppen bis hin zur Erhöhung des Feiertagszuschlags und der jährlichen Sonderzahlung. Im Gegenzug will die SAG unter anderem die Maximalbesetzung im Gepäckverteiler anpassen. Sie hat zudem deutlich gemacht, dass ein für beide Seiten zufriedenstellender Abschluss maßgeblich auch von der Verlängerung der Betriebsvereinbarung zur Flexibilisierung der Arbeitszeit abhängt. Die Vorschläge und Forderungen werden in der Tarifkommission nun intensiv geprüft. Die Verhandlungen werden am 27. und 28. Januar 2020 fortgesetzt.

Der Vorsitzende des dbb mecklenburg-vorpommern Dietmar Knecht hat am 13. Januar 2020 am Neujahrsempfang der Ministerpräsidentin Manuela Schwesig teilgenommen. Schwesig zeigte sich überzeugt, dass 2020 durch die gemeinsam entwickelten Aktivitäten der Landesregierung und des dbb m-v ein wichtiges Jahr für den öffentlichen Dienst des Landes in Bezug auf Attraktivitätssteigerung und Nachwuchsgewinnung wird.

Am 10. Januar 2020 hat die Landesleitung des dbb brandenburg um den Vorsitzenden Ralf Roggenbuck ein erstes Gespräch mit dem neuen Innenminister und stellvertretenden Ministerpräsidenten von Brandenburg Michael Stübgen geführt. Im Mittelpunkt stand eine Bestandsaufnahme über den Zustand des öffentlichen Dienstes des Landes. Der Dialog soll fortgesetzt werden.

Kommende Termine auf dbb.de

 

zurück
Rechtsprechung

Rechtsprechung