dbb Branchentag in Saarbrücken

Lehrkräfte im Saarland: Es muss sich etwas tun

Fortsetzung der dbb Branchentage: am 6. November trafen sich in Saarbrücken Beschäftigte der Fachgewerkschaften SLLV, SPHV, VLBS, VLW und VRB, um im Vorfeld der Einkommensrunde 2019 über die drängenden Fragen im Bildungsbereich zu diskutieren.

Volker Geyer, Stellvertretender Vorsitzender und Fachvorstand Tarifpolitik des dbb: „Die zeit- und systemgerechte Übertragung des zu erwartenden Tarifabschlusses mit der TdL im Jahr 2019 auf die Beamten in den Ländern – und damit auch die Lehrer im Saarland – ist zentraler Teil unserer Forderung. Das Land ist gut beraten, seinen Lehrern diese dringend erforderliche Wertschätzung nicht zu versagen, zumal das Saarland im Besoldungsbereich schon jetzt das Schlusslicht unter den Bundesländern ist. Auf dem hart umkämpften Arbeitsmarkt für Lehrer gerät das Saarland sonst insbesondere gegenüber Rheinland-Pfalz immer weiter ins Hintertreffen. Dies gefährdet auch die Zukunftsfähigkeit der Schulen und des Bildungsstandorts, da die Kolleginnen und Kollegen sonst einfach abwandern oder gar nicht erst anfangen.“

 

zurück
Rechtsprechung

Rechtsprechung