• Kothe und SPD-Innenpolitiker Wolfgang Gunkel

Gespräch mit SPD-Innenpolitiker Wolfgang Gunkel

Kothe und Gunkel für langfristige Personalplanung im öffentlichen Dienst

Zu einem Gedankenaustausch kamen die dbb jugend-Vorsitzende Sandra Hennig und der SPD-Innenpolitiker Wolfgang Gunkel, Mitglied des Bundestags-Innenausschusses, am 20. Februar 2013 in Berlin zusammen.

Im Zentrum stand das Thema Nachwuchsgewinnung im öffentlichen Dienst. Man war sich einig darüber, dass nur eine langfristige Personalplanung einen funktionsfähigen öffentlichen Dienst sichern kann. Kothe und Gunkel bedauerten, dass es zum heutigen Zeitpunkt an aussagekräftigen Bedarfsanalysen fehle, um eine solche Personalplanung nachhaltig steuern zu können. Die dbb jugend-Chefin kritisierte in diesem Zusammenhang, dass das Fachkräftegewinnungsgesetz des Bundes viel zu kurz greife: „Leider konzentriert man sich hierin nur punktuell auf den technischen Bereich und lässt andere Sektoren des öffentlichen Dienstes, die ebenfalls händeringend um Nachwuchs suchen, völlig außer Acht.“

Weitere Themen des Gesprächs waren die Übernahmepraxis – auch in Anlehnung an die aktuell laufende Einkommensrunde für die Beschäftigten der Länder – und die Frage, wie Politiker zum Ansehen des öffentlichen Dienstes beitragen könnten.

 

zurück
Rechtsprechung

Rechtsprechung