DBJR-AG Internationale Jugendpolitik

Jugendaustausch: Wichtiger Beitrag zur Völkerverständigung

Mit der Gestaltung internationaler Jugendpolitik beschäftigte sich der Deutsche Bundesjugendring (DBJR) am 13. April 2015 in Berlin. Dort trafen sich Vertreter aus allen DBJR-Mitgliedsverbänden, darunter auch Andy Poser (vbba-jugend), der die dbb jugend in der AG „Internationale Jugendpolitik“ des DBJR vertritt und durch den dbbj-Jugendaustausch mit Israel bereits Erfahrungen in diesem Bereich sammeln konnte.

In ihrer ersten Sitzung legte die neu besetzte AG zunächst ihren gemeinsamen Erwartungshorizont fest, wobei dbb jugend-Vertreter Andy Poser forderte, dass auch messbare Ergebnisse wünschenswert seien. Konkret beschäftigte man sich unter anderem mit der deutsch-afrikanischen Jugendinitiative DAJ und aktuellen Entwicklungen in der bilateralen und internationalen Jugendpolitik.

Die dbb jugend führt seit fünf Jahren einen internationalen Jugendaustausch mit einer Partnerorganisation in Israel durch und wird im August 2015 wieder eine israelische Delegation empfangen. Poser sieht darin eine besondere Bedeutung: „Die dbb jugend ist nicht nur Gewerkschaftsverband, sondern gleichzeitig Kinder-und Jugendverband. Sie bietet ihren Mitgliedern die tolle Möglichkeit, ihren Horizont zu erweitern und leistet einen wichtigen Beitrag zur Völkerverständigung. Ich habe selbst an einem Israel-Austausch teilgenommen und nicht nur viel gelernt, sondern bin auch einer spannenden Kultur und tollen Menschen begegnet.“

 

zurück
Rechtsprechung

Rechtsprechung