Flughafen Hahn: Noch ein Versuch zur Einigung am Verhandlungstisch

Nach schwierigen Gesprächen wurden die Tarifverhandlungen für die Beschäftigten am Flughafen Frankfurt-Hahn am Dienstag, den 5. Juni 2012 ergebnislos vertagt.

Die Positionen beider Seiten liegen noch sehr weit auseinander. Die Gewerkschaften ver.di und dbb tarifunion fordern im Kern die Übertragung des Tarifergebnisses öffentlicher Dienst, also eine Steigerung der Entgelte in der ersten Stufe um 3,5 %, in der zweiten Stufe um weitere 1,4 % sowie um nochmals 1,4 % in der letzten Stufe. Die Arbeitgeberseite lehnt dies derzeit ab und fordert Zugeständnisse der Beschäftigten.

Am Freitag, den 8. Juni 2012 ab 10:00 Uhr, soll nochmals der Versuch unternommen werden, zu einer Einigung am Verhandlungstisch zu gelangen.

 

zurück
Rechtsprechung

Rechtsprechung