Gewerkschaft Technik und Naturwissenschaft (BTB)

Fachkräftemangel: Milliarden Fördermittel können nicht investiert werden

Bundesfinanzminister Olaf Scholz hat am 28. September 2019 darauf hingewiesen, dass Bundesmittel in Höhe von mehreren Milliarden Euro für Infrastrukturprojekte von Ländern und Kommunen noch nicht abgerufen wurden. Der BTB sieht die Ursache dafür vor allem im Fachkräftemangel.

Der jahrzehntelange Personalabbau in den technischen Fachverwaltungen verursache einen Investitionsstau, hieß es in einer BTB-Mitteilung vom 30. September 2019. Die Milliarden könnten nicht investiert werden, weil es zu wenig Personal für Planung, Vergabe, Konzeptionierung und Bauüberwachung gebe. Fachkräfte fehlten auf allen Ebenen. So seien im zweiten Quartal 2019 monatsdurchschnittlich mehr als 129.000 offene Stellen für Ingenieure und Informatikberufe in Deutschland zu besetzen gewesen, wie das „Ingenieurmonitoring“ des Instituts der Deutschen Wirtschaft zeige.

Es sei höchste Zeit zu handeln, damit Deutschland in Zukunft investieren kann. Bund, Länder und Kommunen müssten für technische Berufe eine Attraktivitätsoffensive starten, ansonsten würden weiterhin die Fördermittel des Bundes nicht abgerufen und wichtige Investitionen in Schulen, Straßen, Digitalisierung, den öffentlichen Personennahverkehr und der Gebäudesanierung nicht vorankommen.

 

zurück
Rechtsprechung

Rechtsprechung