Intensiver Austausch zwischen Arbeitgebern und Gewerkschaften

Entgeltordnung Lehrkräfte: Verhandlungen fortgesetzt

Entgeltordnung Lehrkräfte

Tarifgemeinschaft deutscher Länder (TdL) und dbb verhandeln seit dem 20. Februar 2014 über die Schaffung einer Entgeltordnung für Lehrkräfte. Wurden im ersten Halbjahr die handwerkliche Basis gelegt und die aktuelle Situation in den 15 Mitgliedsländern der TdL analysiert, wird seit dem 22. September 2014 über die Ausgestaltung einer zukünftigen Entgeltordnung verhandelt, die im Rahmen der Einkommensrunde 2015 fertiggestellt werden soll.

Für den dbb machte Verhandlungsführer Jens Weichelt deutlich, dass die zu erarbeitende Entgeltordnung geeignet sein müsse, die hohe Bedeutung schulischer Bildung und Erziehung sowie die Gewährleistung einer hohen Unterrichtsqualität sicherzustellen. „Mit der Entgeltordnung müssen wir einen Beitrag leisten, um qualifizierten Berufsnachwuchs zu gewinnen und die Arbeitsbedingungen der tarifbeschäftigten Lehrkräfte in allen Bundesländern auszugestalten“, äußerte sich Jens Weichelt nach den Verhandlungen, „wir brauchen verlässliche Standards bei der Eingruppierung von Lehrkräften in Gehaltsgruppen und wir brauchen sie bundeweit, um dem Trend einer unterschiedlichen Bezahlung der Lehrkräfte von Bundesland zu Bundesland entgegenzuwirken.“

Der Verhandlungstag am 22. September 2014 war geprägt von einem intensiven Austausch zwischen Arbeitgebern und Gewerkschaften, machte aber auch deutlich, dass genügend Probleme und Kontroversen zu lösen sein werden, bis im Frühjahr 2015 eine unterschriftsreife Lösung vorliegt. Die nächste Verhandlungsrunde findet Anfang Oktober 2014 in Berlin statt.

 

zurück
Rechtsprechung

Rechtsprechung